Als Favorit hinzufügen
 

"Wild auf Wild" beim Johannifeuer (19.06.2015)

Erstmals wurde auf dem jährlich stattfindenden Volksfest "Johannifeuer am Südensee" in Sörup auch ein Imbißwagen der Jäger des Hegering III Flensburg Stadt und Land aufgestellt.
Um es vorweg zu nehmen: Das war ein Renner!
Geboren wurde diese Initiative auf einer Hegeringversammlung im Frühjahr. Dort machte ein Mitglied des Hegeringes den Vorschlag, Besuchern des Volksfestes Wild aus heimischen Revieren anzubieten. Nicht nur beim Hegeringleiter, Achim Koch fand dieser Vorschlag sofort Zustimmung, sondern auch bei den Mitgliedern. So war es nicht verwunderlich, dass auf Nachfrage sich spontan Jägerinnen und Jäger bereit erklärten, tatkräftig beim Umsetzen des Vorschlages mitzuwirken. Auch Wildbretspenden wurden noch am selben Abend zugesichert.
Mit den Jägern Kay Matthies, der als Koch die nötige Erfahrung beim Umgang mit Lebensmitteln hat und Schlachtermeister Thies Lassen, Inhaber der Landschlachterei A. Lassen und Sohn e. K., Ahneby, der das aus verschiedenen Revieren gespendete Wildbret zu Bratwurst und Steak verarbeiten konnte und einen Imbißwagen zur Verfügung stellte, waren beste Voraussetzungen geschaffen, den Vorschlag in die Tat umzusetzen.
Dass der Stand, vor dem die Besucher teilweise Schlange standen, dann einen solchen Zuspruch fand, darüber waren selbst die Jäger verwundert, zumal es auch noch einige andere Imbißstände gab. Der erste Überschlag ergab einen Verkauf von ca. 750 Portionen.
Naturgemäß gab es bei diesem neuen Angebot auf dem Volksfest viele Fragen der Besucher. So war es besonders hilfreich, dass sich zahlreiche  Jägerinnen und Jäger des Hegeringes in der Umgebung des Imbißwagens aufhielten und  bereitwillig Auskunft über die Herkunft des Wildbrets und die Jagd im Allgemeinen geben konnten.
In den Abendstunden gab dann auch noch das Jagdbläserkorps Sörup-Gelting unter der Leitung von Anke Jens ein Konzert.


Mehr über: Hegering III

[alle Schnappschüsse anzeigen]