BannerbildBannerbildBannerbild
     +++  Informationsseite zur Corona-Pandemie  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Neue Rufnummer gegen Gewalt

24. 04. 2020

Eine „Nummer gegen Gewalt“ soll ab sofort Männer und Frauen in Schleswig-Holstein davor bewahren, selbst gewalttätig zu werden. Unter 0431/260 976 48 werden den Betroffenen Beratungsangebote, Therapien oder Tätertrainings vermittelt, teilte das Gleichstellungsministerium in Kiel gestern mit. Die Angebote sollen häuslicher Gewalt gerade in der Corona-Krise vorbeugen. Ministerin Sabine Sütterlin-Waack (CDU) wies darauf hin, dass neben Kontakteinschränkungen auch existenzielle Sorgen und räumliche Enge konfliktträchtig seien. Die Beratungsstellen stünden „auch jetzt für alle anonym und kostenfrei zur Verfügung stehen“, so die Ministerin.