Link verschicken   Drucken
 

Fäkalschlammabfuhr in Sörup

31.07.2018

B E K A N N T M A C H U N G

Der Amtsausschuss hat in seiner Sitzung vom 17.11.2016 den Beschluss über die Fäkalschlammabfuhr für die Jahre 2017/2018 in den Gemeinden des Amtes Mittelangeln gefasst. Die Abfuhr wird von der Firma Ketelsen aus Leck durchgeführt. Die Fäkalschlammabfuhr aus den Hauskläranlagen erfolgt in der Gemeinde Sörup in der Zeit vom 03.09.2018 bis 12.10.2018 Abgefahren werden die Anlagen, die 2016 (zweijährige Abfuhr) gereinigt worden sind, Anlagen die auf Grund besonderer Bestimmung jährlich abgefahren werden, sowie die gemeldeten Kleinkläranlagen Der vorgenannte Zeitraum kann sich aus maschinentechnischen bzw. witterungsbedingten Gründen geringfügig verschieben. Wichtige Hinweise: Die Grundstückseigentümer werden darauf aufmerksam gemacht ihre Hauskläranlagen frei zugänglich zu halten. Erde, Kiesel, Blumenkübel usw. sind zu entfernen. Ist die Anlage abge-deckt oder aus anderen Gründen nicht zu öffnen bzw. abzufahren, sind die Mehrkosten für eine erneute Anfahrt der Firma von dem Grundstückseigentümer zu tragen. Ihre Hauskläranlage muss für die Firma mit dem Absaugschlauch auf möglichst kurzem Weg erreich-bar sein. Die Abdeckung der Kläranlagen darf nicht schwerer als 65 kg sein. Hält sich auf Ihrem Grundstück tagsüber niemand auf oder sind Sie für längere Zeit ortsabwesend, ist es wichtig Ihre Nachbarn über die Lage Ihrer Kläranlage zu informieren. Bitten Sie Ihre Nachbarn ge-gebenenfalls, sich von der ordnungsgemäßen Schlammabfuhr zu überzeugen. Wenn Sie diese Hinweise beherzigen, leisten Sie gleichzeitig einen wesentlichen Beitrag zur reibungslosen Abwicklung dieser Aufgabe, zu der die Gemeinde verpflichtet ist. Treten während der Fäkalschlammabfuhr Beanstandungen oder Probleme auf, setzen Sie sich bitte umgehend mit dem FD IV Bauverwaltung des Amtes Mittelangelns in Verbindung (Tel. 04633/9444-22). Reklamationen, die 14 Tage nach der Abfuhr erfolgen, können leider nicht mehr geprüft werden. Mittelangeln, 31.08.2018 Im Auftrag

gez. Schillmann