+++  Informationsseite zum Corona-Virus  +++     
Link verschicken   Drucken
 

 

Die aktuellen Informationen unter anderem vom Land, Kreis und Amt finden Sie, indem Sie auf den Pfeil rechts hinter dem Datum klicken.

Die Erlasse und Verordnungen sind auch direkt auf der Internetseite vom Land Schleswig-Holstein [hier] und auf der Seite vom Kreis Schleswig-Flensburg [hier] zu finden.

Außerdem können die regelmäßig aktualisierten Festlegungen zur Corona-Verordnung (SARS-CoV-2-BekämpfV)  "Positivliste" (erlaubte Verkaufsstellen) vom Land Schleswig-Holstein [hier] aufgerufen werden.

Der Bund hat Informationen in mehreren Sprachen zur Corona-Pandemie veröffentlicht [hier]. Vom Landkreis Dithmarschen wurden Informationen in "einfacher Sprache" zu den Corona-Viren herausgegeben [Download]. Ein Merkblatt zur Mund-Nasen-Bedeckung erhalten Sie [hier].

30.04.2020

Coronavirus: Koalition beschließt Lockerungen ab 4. Mai 2020

 

Die Koalitionsparteien haben am 29.4.2020 Beschlüsse über die Lockerung der aktuellen Beschränkungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus ab dem 4. Mai 2020 gefasst. Grundsätzlich bleibt es bei der bisherigen Struktur der Einschränkun-gen in der SARS-CoV-2 BekämpfVO des Landes und den Allgemeinverfügungen der Kreise. Diese werden jedoch an zahlreichen Stellen gelockert.
Die Landesregierung wird die entsprechenden Rechtsänderungen voraussichtlich am 2. Mai 2020 beschließen, erst dann werden also die endgültigen Rechtstexte be-kannt. Diese bleiben abzuwarten. Die geränderte Verordnung wird bis zum 10. Mai 2020 befristet. Über die danach geltenden Regelungen wird die Landesregierung in der 19.Kalenderwoche also erneut entscheiden. Davor findet am 6. Mai 2020 eine weitere Abstimmung zwischen den Ländern und mit der Bundesregierung statt.
Folgende Veränderungen ab dem 4. Mai 2020 wurden gegenüber den geltenden Regelungen angekündigt (zum Bereich Schule wird auf info-intern Nr. 127/20 verwie-sen, zur Kinderbetreuung wird auf info-intern Nr. 130/20 verwiesen, zu den Zweit-wohnungen auf info-intern Nr.119/20).
Reisen und Tourismus

  • Dauercamper (nur diese) dürfen Campingplätze wieder nutzen.
  • Die Einreise nach Schleswig-Holstein wird für Dauercamper und für folgende Freizeitzwecke erlaubt, die seit dem 20.April oder ab dem 4. Mai wieder geöffnet haben dürfen: Ausübung kontaktarmer Sportarten, Besuch von Museen, Ausstel-lungen, zoologischen Gärten und Tierparks sowie botanischen Gärten.
  • Auf den Inseln gemeldete Zweitwohnungsbesitzer dürfen gemeinsam mit Perso-nen aus ihrem Hausstand ihre Zweitwohnung wieder beziehen. Sie haben sicher-zustellen, dass sie sich im Falle einer bestätigten SARS-Cov2-Infektion innerhalb von 24 Stunden zur Quarantäne an ihren Hauptwohnsitz begeben können.

 

Kultureinrichtungen

  •  Museen und Ausstellungen dürfen wieder öffnen. Die Besucherzahl ist auf eine Person pro 15 Quadratmeter begehbarer Ausstellungfläche begrenzt.
  • die Außenanlagen Botanischer Gärten und Pflanzenparks dürfen wieder öffnen.

Kirchen

  •  Gottesdienste sind mit begrenzter Teilnehmerzahl und unter Auflagen wieder möglich.

Sport

  • Kontaktarme Sportarten im Freien sollen wieder ausgeübt werden können. Vo-raussetzung hierfür ist die Einhaltung von Hygieneregeln. Als kontaktarm gilt eine Sportart, wenn bei deren Ausübung in der Regel ein Mindestabstand von 1,5 Me-tern zwischen zwei Personen nicht unterschritten wird. Sportgeräte für kontaktar-me Sportarten wie Fahrräder oder Kanus dürfen wieder gewerblich verliehen werden.
  • Die Sportboothäfen dürfen wieder öffnen.

Dienstleistung

  • Neben Friseurbetrieben dürfen ab dem 4. Mai auch medizinische und kosmeti-sche Fußpflege sowie Nagelstudios wieder öffnen, sofern sie ein entsprechendes Hygienekonzept haben.
  • Zusätzlich zu den bisherigen Regeln für privaten Musikunterricht im häuslichen Bereich ist auch der Einzelunterricht in Musikschulen wieder erlaubt.

Soziale Einrichtungen

  • Es wird eine Besuchsregelung als Ausnahme vom Betretungsverbot für Alten- und Pflegeheime geben, die den Besuch im Rahmen eines Besuchskonzepts ei-ner Person, eventuell mit Begleitperson, für zwei Stunden ermöglicht.
  • Die Besuchskontakte in Einrichtungen der Eingliederungs- und Gefährdetenhilfe sollen erleichtert werden.
  • Elektive Eingriffe in den Krankenhäusern werden grundsätzlich wieder zugelas-sen, allerdings werden auch weiterhin 25 Prozent der intensivmedizinischen Bet-ten mit invasiver Beatmungsmöglichkeit grundsätzlich für COVID-19 Patienten vorgehalten.

 

Ferner kündigt die Koalition bereits jetzt an, dass ab dem 11. Mai 2020 Spielplätze wieder geöffnet werden dürfen. Voraussetzung dafür sollen kommunale „Zugangs- und Hygienekonzepte“ sein. Es ist allerdings völlig unklar was damit gemeint sein soll.
Hinzuweisen ist noch auf folgendes:

  • Für die zu öffnenden Einrichtungen gilt, dass der Abstand von Besucherinnen und Besuchern eingehalten wird, Infektionsketten nachvollzogen werden können und ein Hygienekonzept nachgewiesen wird,
  • Die übrigen Einschränkungen bleiben offenbar zunächst unverändert.
  • Das Veranstaltungsverbot bleibt offenbar ebenfalls unverändert. Es wird klarge-stellt wird, dass Veranstaltungen mit über 1.000 Teilnehmern bis einschließlich 31. August 2020 verboten bleiben. Offen bleibt, ab wann kleinere Veranstaltun-gen wieder erlaubt werden.
30.04.2020: Die Amtsverwaltung öffnet ab dem 04. Mai 2020 beschränkt für den Publikumsbetrieb

Die Amts- und Gemeindeverwaltungen im Kreisgebiet: Arensharde, Eggebek, Geltinger Bucht, Haddeby, Handewitt, Harrislee, Hürup, Kropp, Langballig, Mittelangeln, Oeversee, Schafflund, Südangeln, Süderbrarup sowie die Stadtverwaltung Kappeln öffnen ab Montag, dem 04. Mai 2020 wieder beschränkt für den Publikumsbetrieb nach vorheriger Terminvereinbarung mit dem jeweiligen Sachbearbeiter. Termine werden für die Dienstleistungen  vergeben , für die ein persönliches Erscheinen in Ihrer Verwaltung notwendig ist. Die Ansprechpartner und weitere Auskünfte finden Sie  auf der jeweiligen Homepage Ihrer Verwaltung bzw. steht für die Vermittlung die jeweilige Zentrale zur Verfügung. Für das persönliche Erscheinen ist in allen Verwaltungen das Tragen eines Mund-Nasenschutzes erforderlich entsprechend den Vorgaben, die auch für das Einkaufen oder  den ÖPNV gelten.  In den Eingangsbereichen werden Handdesinfektionsmittel vorgehalten die entsprechend zu nutzen sind.

Über weitere Öffnungen wird zu gegebener Zeit unterrichtet.

22.04.2020

Land Schleswig-Holstein

Land gibt Zuschüsse auch für Privatvermieter von Ferienunterkünften
Auf zwei Wegen will die Landesregierung die Einbußen infolge der Corona-Pandemie bei privaten Vermietern von Gästeunterkünften abmildern.

  • Beim Corona-Soforthilfeprogramm des Bundes für Betriebe mit bis zu zehn Be-schäftigten wurde der Kreis der Antragsberechtigten entsprechend erweitert. Als Antragsberechtigte gewerbliche Vermieter gelten diejenigen, bei denen die Ver-mietung im Haupterwerb erfolgt, die Vermietung für maximal sechs Wochen und in einem entsprechenden Wechsel vorgenommen wird und wenn zusätzliche Dienstleistungen angeboten werden (zum Beispiel Reinigung, Frühstück, usw.). In diesem Fall kann Hilfe von bis zu 15.000 € aus dem Bundesprogramm bean-tragt werden.
  • Private Vermieter können außerdem Hilfe aus dem Mittelstands-Sicherungsfonds des Landes beantragen. Hierbei handelt es sich um Darlehen. Voraussetzung ist, dass die privaten Vermieter von Ferienwohnungen und-Häusern dies im Haupt-werb und zu rein touristischen Zwecken betreiben. Außerdem muss ein Liquidi-tätsengpass nachgewiesen werden.

 

Weitere Details ergeben sich aus den FAQ, die die Investitionsbank zu den jeweiligen Programmen unter folgendem Link bereitgestellt hat:
https://www.ib-sh.de/infoseite/corona-beratung-fuer-unternehmen/

03.04.2020
01.04.2020

Land Schleswig-Holstein

Erweiterte Allgemeinverfügung

27.03.2020

Land Schleswig-Holstein

Coronavirus: Maßnahmen des Bundesgesetzgebers

Folgende Links stehen Ihnen zum Download bereit:

*Anträge können ab sofort bei der Investitionsbank unter folgendem Link gestellt werden: https://www.ib-sh.de/infoseite/corona-beratung-fuer-unternehmen/

 

Bundesargentur für Arbeit

Download: Info Bundesagentur für Arbeit

 

26.03.2020

Land Schleswig-Holstein

IB.SH Ihre Förderbank

  • Die IB.SH unterstützt Unternehmen in Schleswig-Holstein, die wirtschaftlich vom Coronavirus betroffen sind. Alle Informationen sind auf der Homepage zu finden [Link].
  • Corona-Sofothilfe für Kleinunternehmen und Selbstständige (Bundesprogramm) kann ab sofort beantragt werden [Download].
  • Kurzerbeitergeld der Bundesargentur für Arbeit [Link].

 

Kreis Schleswig-Flensburg

Allgemeinverfügung über die Öffnung von bestimmten Verkaufsstellen an Sonn- und Feiertagen [hier].

23.03.2020

Land Schleswig-Holstein

  • Landesverordnung über die Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des neuartigen Corona-Virus SARS-CoV-2 in Schleswig Holstein [Download].
  • Auflistung der erlaubten Verkaufsstellen [Download].

 

18. 03. 2020

Amt Mittelangeln

Das Amt Mittelangeln ruft freiwillige Amtsbürger auf, hilfebedürftige Mitmenschen zu unterstützen. Das Dokument Nachbarschaftshilfe kann nach dem Ausfüllen der Kontaktdaten beim Amt Mittelangeln abgegeben werden. Die Amtsverwaltung übernimmt die Vermittlung zwischen freiwilligen Helferinnen/Helfern und Hilfebedürftige. Weitere Informationen finden Sie unter den folgenden Links:

 


 

Land Schleswig-Holstein

Landesverordnung über Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des neuartigen Corona-Virus in Schleswig-Holstein vom 17. März 2020.

[Download]

17. 03. 2020
Kreis Schleswig Flensburg

Allgemeinverfügungen des Kreises vom 17.03.2020

Download:


 

Land Schleswig-Holstein

Das Land Schleswig-Holstein hat einen Erlass über steuerliche Maßnahmen zur Unterstützung von durch Corona betroffenen Unternehmen am 16. März 2020 bekannt gegeben.

[Download]


 

WiREG

Auf der Seite der WiREG stehen Informationen zur Coronahilfe von Bund und Land für Unternehmen der Region zur Verfügung (staatliche Unterstützung etc.).

Einen Überblick erhalten Sie [hier].

13.03.2020

Kreis Schleswig-Flensburg

Informationen zum Bürgertelefon vom Kreis Schleswig-Flensburg finden Sie [hier].


Land Schleswig-Holstein

Informationen über den Corona-Virus sind auf der Seite vom Land Schleswig-Holstein

zu finden [hier].

 

12. 03. 2020

Amt Mittelangeln

Die Verwaltung wird ab dem 16.03.2020 für die Öffentlichkeit geschlossen

Nähere Informationen finden Sie [hier].

11.03.2020

Kreis Schleswig-Flensburg

Pressemitteilung zum Corona-Virus des Kreises Schleswig-Flensburg.

Download:

[Corona-Virus: Als Veranstalter das Risiko einschaetzen]